Wussten Sie...?

 

Wussten Sie? Alles über Socken, Strumpfhosen, Strümpfe, Strumpfhose, Strumpf

...dass, beim Fehlen einer Socke nach dem Sockenwaschen die Gründe die folgenden sind:

  • in 26% wurde ein Socken in der Waschmaschine vergessen
  • in 25% wurde ein Socken im Trockner liegen gelassen
  • in 21% wurde ein Socken unbemerkt fallen gelassen
  • in 14% hängt der Socken dank Statik an einem anderen Wäscheartikel
  • in 13% wurde der andere Socken weggeworfen, weil ein Socken fehlte

 

…dass auch alte aber saubere Socken (z.B. wenn eine Socke fehlt) in die Kleidersammlung gegeben werden können und dort zur Herstellung von Reißwolle dienen?

…dass die Firma Jacob Rohner AG in ihrer Sockenherstellung mehr als 15 verschieden Fasern und Materialien einsetzt?

…dass Socken das erste industriell hergestellte Kleidungsstück sind?

…dass über 40% der Männer bei der Frau als Erstes die Beine in Augenschein nehmen?

…dass Strumpfhosen für Männer 1958 wieder auf den Markt kamen?

In der Gunst der Stunde versuchte man den Verkaufserfolg mit Strumpfhosen von der weiblichen auch auf die männliche Kundschaft auszudehnen. Gedacht wurde vor allem an den Einsatz im Sportbereich wie Ski- und Eislauf, bei welchem die Strumpfhosen besonders durch ihre Elastizität überzeugen sollten. Wenn nicht als erster doch aber auch schon in den Anfängen stellte auch der heute renommierte Strumpfhersteller Kunert die Helanca-Herrenstrumpfhosen her. Anfänglich sogar auf den Cotton-Maschinen, so dass die Strumpfhosen auf der Rückseite eine Naht hatten. Nach zunächst optimistischer Einschätzung des Marktes, dass die Herrenstrumpfhose einst die lange Herrenunterhose verdrängen könnte, zeigte eine Studie jedoch, dass die Herrenstrumpfhose noch zu verfrüht war. Meinungen wie „Strampelhosen für Babies“, „großväterliches Attribut“ wurden geäußert; kurz die Strumpfhosen wurden als überaus unmännlich angesehen. Kam hinzu, dass Strumpfhosen gegenüber langen Unterhosen keine besonderen Vorteile hatten und sich zudem weiter entpuppte, dass auch ein Grossteil der Männer nie lange Unterhosen trug. Die Firma Kunert sowie andere Hersteller stellten die Produktion in der Folge wieder ein. Anfangs der 70er Jahre setzten sich die Herrenstrickstrumpfhosen dann doch noch durch, doch erwuchsen dieser mit der moderneren und besser sitzenden Unterwäsche Konkurrenz, so dass die Produktion seit den 80er und 90er Jahren wieder rückläufig war. Erst Ende der 90er Jahre wurde mit einer Herrenfeinstrumpfhose versucht den Herrenstrumpfhosen neues Leben einzuhauchen. 1998 lancierte die Firma Wolford mit aufwändiger Werbung und Inszenierungen ihre Herrenstrumpfhose „Waist-sox“.